Tropico 3

Ein eigenes Inselreich in der Karibik, um sich einmal wie Fidel Castro fühlen zu dürfen? Tropico macht diesen Traum seit Jahren möglich. Mit Tropico 3 geht die Wirtschaftssimulation erstmals in die dritte Dimension und begeistert dabei auch noch mit spielerisch leicht zugänglich, nachvollziehbaren Tiefgang.

Der Fenstermodus lässt sich allerdings nur mittels Manipulation der Spieldateien erwirken. Dafür sollte die Datei config.lua im Installationsverzeichnis vorab gesichert oder umbenannt werden. Anschließend ist im gleichen Verzeichnis eine neue Text-Datei mit Windows Editor oder einem anderen Texteditor zu erstellen. Als Inhalt wird der untere Eintrag eingefügt und die Datei als config.lua gespeichert.

config.RunUnfocused = 0
config.WriteToRegistry = 1
config.AutoOptions = 1
config.IsFullscreen = 0
config.ColorBits = 32
config.DepthBits = 24
config.VSync = 0
config.RefRast = 0
config.MeshVertexBufferChunkSizeKb = 1280
config.MeshIndexBufferChunkSizeKb = 512
config.MapSlotReserveSize = 12
config.SoundListenerMinUpdatePeriod = 50
config.FmodMemory = 10485760
config.XInput = 0
config.MaxGameObjectCount = 200000
config.MaxGameObjectExCount = 10000
config.MaxGameRenderObjCount = 20000
config.MainMenu = 1
hr.UpdateLights = 0

Ab dem nächsten Spielstart öffnet sich Tropico 3 dann in einem Fenster.

Tropico-3

Besonderheiten:
Das Spiel verstummt und pausiert, sobald das Fenster in den Hintergrund wechselt.
Um die Änderungen rückgängig zu machen, einfach die erstellte config.lua löschen und die original Datei wieder einfügen.

Veröffentlicht in Simulation, Strategie