Titan Quest

Diablo in der griechischen Antike. So oder ähnlich lässt sich Titan Quest am besten umschreiben. Das Hack & Slay setzte seinerzeit auf ein unverbrauchtes Fantasysetting und bot neben einer schönen Spielwelt, einem durchdachten Charaktersystem und ansehnlicher Grafik auch entsprechend frische Ortschaften, sowie zahlreiche mythologisch orientierte Kreaturen.

Auch technisch konnte man Titan Quest nichts vorwerfen. Von Haus aus unterstützt der Titel einen jederzeit zuschaltbaren Fenstermodus. Über die Optionen im Hauptmenü, gelangt man zu dem Reiter Video. Dieser beeinhaltet diverse grafische Optionen, darunter auch die Option Vollbild. Sobald diese deaktiviert wird, läuft Titan Quest fortan in einem Fenster.

Titan-Quest-Fenstermodus

Besonderheiten:
Der Cursor kann das Fenster jederzeit verlassen und damit das Spiel unbeabsichtigt in den Hintergrund rücken lassen.
Sobald Titan Quest nicht mehr im Vordergrund ausgeführt wird, pausiert das Spiel. Sound und Musik verstummen ebenfalls. Wenn das Programm wieder in den Vordergrund wechselt, wird das Spiel regulär fortgeführt.

Getagged mit: , , , ,